Hände mit Stift und Tablet

Wir entwickeln easyWinArt permanent weiter !

Die ERP-Software easyWinArt wird laufend weiterentwickelt und verbessert.
Alle hier aufgeführten neuen Funktionalitäten erhalten Sie über das automatische Software-Update, welches Sie selbst jederzeit im easyWinArt ausführen können.
Es bringt Sie in wenigen Minuten von Ihrer Version auf die Neuste.

2018

März

29.03.2018 Mehrstufige Kategorien

Das ERP-System easyWinArt ermöglicht schon seit Ende 2017 die Einstellung und Verwaltung mehrstufiger Kategorien für zurzeit sieben wichtige Menüfunktionen.
Die Kategorien-Einstellung und auch die Kategorien-Suche wurden grundlegend überarbeitet.
Im Kategorien-Baum können die einzelnen Kategorien nicht nur selektiert bzw. deselektiert werden (Häkchen bzw. leer), sondern es ist auch ein dritter Zustand möglich, der durch ein Rechteck symbolisiert wird. Letzterer beschreibt den Zustand, wenn untergeordnet sowohl selektierte als auch nicht selektierte Einträge bestehen.
Eine weitere Neuerung ist die optionale UND- bzw. ODER-Suche im Rahmen der Kategorien-Suche. Dadurch sind bisher nicht vorhandene Suchoptionen möglich.
Die Fenster zum Kategorien-Einstellen und zum Kategorien-Suchen wurden ebenfalls überarbeitet.

27.03.2018 Neue easyWinArt-Homepage

Das ERP-System easyWinArt wurde bisher auf der Webseite

https://www.auftragsbearbeitung-warenwirtschaft-pps.de

präsentiert. Die alte Homepage war in vielen Punkten nicht mehr zeitgemäß und wurde an 27.03.2014 durch die neue Webseite

https://it-easy.de

ersetzt.

Unsere neue Homepage wird in den nächsten Tagen und Wochen noch weiterentwickelt, um allen easyWinArt-Kunden, aber auch allen Interessenten einen möglichst informativen Überblick über die vielen Möglichkeiten unseres ERP-Systems zu geben.
Auch easyWinArt selbst wurde im Menüpunkt Hilfe in den direkten Homepage-Verknüpfungen überarbeitet, z.B. für einen direkten Zugriff auf die neue Dokumentation.

19.03.2018 Fibu-Ausgabe

Das Rechnungswesen der ERP-Software easyWinArt wurde für die Menüfunktion 'Fibu-Ausgabe' dahingehend erweitert, dass beim 'Einlesen und Sperren aller noch offenen Finanzbuchhaltungsdaten' überprüft wird, ob zu übertragende Eingangs-Rechnungen (Verbindlichkeiten) oder Eingangs-Gutschriften im Feld 'Ihr Beleg' eine Rechnungs- oder Gutschrift-Nummer des Lieferanten vermerkt haben. Ist dies nicht der Fall, so wird das Einlesen mit einer entsprechenden Fehlermeldung unterbunden.

18.03.2018 Reparatur-Abrechnungs-Positionen

Das Reparatur-Modul des ERP-Systems easyWinArt wurde um nachfolgende Zusatz-Funktionalitäten erweitert: Es wurden zwei neue Mandanten-Konfigurations-Schalter im Register 'Finanzbuchhaltung' der Mandanten-Konfiguration realisiert:

  • Fibu-Kontengruppe für Arbeitszeiten
  • Fibu-Kontonummer für Arbeitszeiten

Werden diese gesetzt, so werden sie beim Generieren von Reparatur-Abrechnungs-Positionen automatisch in die entsprechenden Felder der generierten Arbeitszeit-Positionen übertragen. Das spart Nacharbeit beim Übertragen von Reparatur-Rechnungen in die Finanzbuchhaltung, z.B. nach DATEV über die Fibu-Ausgabe.

17.03.2018 Arbeitszeiten

Schon ab dem Basis-Modul 'Auftragsbearbeitung und Rechnungswesen (Faktura)' des ERP-Systems easyWinArt ist es möglich, Arbeitszeiten auf Fertigungsaufträge, Arbeitsgänge, Kunden-Aufträge, Kunden-Auftragspositionen, Kommissionen, Unter-Kommissionen, Projekte und Projekt-Ausgaben für beliebige Tätigkeits-Anwender zu buchen. Dabei wird automatisch der am Anwender hinterlegte Stundensatz gezogen und in das Feld Stundensatz-Anwender übertragen. Über die neue Menüfunktion 'Anwender-Adress-Stundensätze' können pro Adresse abweichende Stundensätze für einen bestimmten oder für alle Anwender festgelegt werden. In einem solchen Falle haben diese Vorränge vor den am Anwender hinterlegten Stundensätzen und werden automatisch beim Einstellen oder Ändern eines Anwenders in das Feld Stundensatz-Anwender übertragen, sofern eine Adresse zugewiesen ist. Achtung: Diese Funktionalität wird erst dann wirksam, wenn nach dem ersten Einstellen eines Anwender-Adress-Stundensatzes easyWinArt beendet und neu gestartet wird.

12.03.2018 Anwender-Adress-Stundensätze

Für das Basis-Modul der ERP-Software easyWinArt wurde eine neue Menüfunktion realisiert:

  • AAS →  Anwender-Adress-Stundensätze

zur Verwaltung von adress-spezifischen Anwender-Stundensätzen. Die neue Menüfunktion erlaubt es, pro Adresse für jeden easyWinArt-Anwender genau einen vom normalen Stundensatz abweichenden adress-spezifischen Stundensatz einzugeben. Wird für die jeweilige Adresse kein Anwender eingegeben, so bezieht sich der Stundensatz auf alle Anwender.

  • Ein anwender-adress-spezifischer Stundensatz hat Vorrang vor einem adress-spezifischer Stundensatz für alle Anwender.
  • Ein adress-spezifischer Stundensatz für alle Anwender hat Vorrang vor dem Anwender-Stundensatz im Register Personal-Daten der Menüfunktion Anwender und Personal.

Neben dem Stundensatz kann auch noch ein Rabatt verwaltet werden.

  • Wird dieser zusätzlich zum Stundensatz eingegeben, so bezieht er sich auf den eingegebenen Stundensatz.
  • Wird nur ein Rabatt eingegeben, so bezieht er sich entweder auf den adress-spezifischen Stundensatz und wenn dieser nicht vorhanden ist, auf den Anwender-Stundensatz in der Menüfunktion Anwender und Personal.

Die neuen Funktionalitäten werden in Kürze bei der Menüfunktion Arbeitszeiten zur Verwaltung aller Arbeitszeiten und Kosten berücksichtigt, sofern der jeweiligen Zeitbuchung eine Adresse zugewiesen ist.

11.03.2018 Inaktive Lagerorte und Magazine

Ab sofort ist es in der Warenwirtschaft des ERP-Systems easyWinArt möglich, Lagerorte und/oder Magazine als inaktiv zu kennzeichnen. Sollte ein Lagerort/Magazin inaktiv sein, so ist der Lagerort bzw. das Magazin an keiner Stelle von easyWinArt mehr auswählbar und wird auch nicht mehr angezeigt. Somit ist man in der Lage die komplette Lagerstruktur zu überarbeiten ohne einzelne Lagerorte/Magazine löschen zu müssen. Um ein Lagerort/Magazin als inaktiv zu kennzeichnen ist es nötig dafür zu sorgen, dass der Lagerort bzw. das Magazin nicht mehr in Verwendung sind. Vor dem Setzen des Häkchens werden bestimmte Verwendungsmöglichkeiten geprüft. Sollte der Lagerort bzw. das Magazin noch in Verwendung sein, wird automatisch eine Liste aller Verwendungen angezeigt (Listen-Menüfunktion). Im Anschluss hat man die Möglichkeit alle Verwendungen zu beseitigen, parallel kann man die Listen-Menüfunktion immer wieder aktualisieren, bis keine Einträge mehr vorhanden sind. Danach ist das Speichern des Inaktiv Häkchens problemlos möglich. Folgende Punkte werden auf Verwendung geprüft:

  • Lager-Bestände
  • Vordefinierte Artikel-Lagerorte
  • Offene Vorgänge
  • Konsignationslager an Adressen
  • Seriennummern mit Bestand
  • Barverkaufskassen
10.03.2018 Software-Developer-Kit

Das SDK-Modul des ERP-Systems easyWinArt wurde für EwaComboBoxen um die neue Eigenschaft 'EwaInaktiveWerteVorhanden' erweitert. Die Eigenschaft ist standardmäßig auf 'False' gesetzt. In diesem Fall ändert sich an dem Verhalten einer EwaComboBox nichts. Sollte die Eigenschaft auf 'True' gesetzt werden, ist die EwaComboBox in der Lage auch Werte anzuzeigen, die normalerweise nicht in ihr enthalten sind. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn ein veralteter Eintrag an einem Datensatz gespeichert wurde, dieser für einen neuen Datensatz aber nicht mehr auswählbar ist, aber dennoch angezeigt werden soll. Beispielsweise können auf somit inaktive Anwender angezeigt, aber bei neuen Datensätzen nicht mehr ausgewählt werden.

08.03.2018 Artikel-Buchungen

Die für das Reparatur-Modul der ERP-Software easyWinArt erforderlichen Artikel-Buchungen wurden um die Felder 'Preis', 'Rabatt' und 'Preisfaktor' erweitert. Werden diese Felder gefüllt, so werden sie beim Generieren einer Reparatur-Rechnung statt der entsprechenden Werte des gebuchten Artikels übertragen. Auf diese Weise können beliebige Preisdaten beim Buchen eines Artikels für eine Reparatur festgelegt werden. Über den neuen Button 'Preis-Daten ziehen' können die aktuellen Preisdaten des gebuchten Artikels in die neuen Felder übertragen werden und eventuell anschließend geändert werden. Dabei erfolgt eine automatische Preisfindung, d.h. es werden auch Staffelpreise, kundenspezifische Preise, kundenspezifische Staffelpreise usw. berücksichtigt. Ebenfalls wird berücksichtigt, ob der obergeordnete Auftrag brutto- oder nettopreisorientiert ist sowie gegebenenfalls eine vor der Währung des gebuchten Artikels abweichende Währung hat. In der Gruppierung 'Preisfindung' des Registers 'Positionen' der Mandanten-Konfiguration wurde der neue Schalter 'Artikel-Buchungen erfordern Preis-Daten' realisiert. Wird dieser Schalter gesetzt, so müssen die neuen Preisdaten-Felder in den Artikel-Buchungen gefüllt werden und bei Eingabe einer neuen Artikel-Buchung werden mit Eingabe der Buchungs-Menge automatisch die aktuellen Preisdaten des gebuchten Artikels gezogen. Durch die neuen Funktionalitäten bei Artikel-Buchungen werden insbesondere Kostenvoranschläge von Reparaturen flexibler nutzbar.

07.03.2018 Adressen-Import

Das Basis-Modul des ERP-Systems easyWinArt wurde im Excel-Import für Adressen um die Felder 'Versandbedingung', 'Lieferbedingung', 'Adressrabatt' und 'Adresspreisgruppe' erweitert.

02.03.2018 Software-Developer-Kit (SDK)

easyWinArt ERP wurde im Modul easyBDE um ein neues Ereignis 'EwaBarcodeEngineStart' erweitert.

Das neue Ereignis wird nach dem Einscannen von einem oder mehreren miteinander verbundenen Barcode-Aktionen und vor deren Standardverarbeitung ausgelöst. Jede Barcode-Aktion besteht aus einem zweistelligen Kennzeichen und beliebig vielen Werten. Für kundenspezifische Entwicklungen sind alle zweistelligen Kennungen beginnend mit X oder Y reserviert. Ein Beispiel für ein kundenspezifisches Szenario wäre ein eigener Barcode, der Werkzeuge einbucht. Dazu würden ein Steuerbarcode sowie vier Werte für Anwender, Arbeitsgang, Maschine und Werkzeug eingescannt, z.B. "$XWmüller%1234%456%789/", um einzubuchen, dass der Anwender Müller für die Bearbeitung des angegebenen Arbeitsgangs '1234' das Werkzeug '456' in Maschine '789' eingespannt hat.

Mittels 'AktionAusführen = False' kann die Barcode-Verarbeitung des Standards unterbunden werden.

Mit dem neuen Ereignis können folgende Szenarien abgebildet werden:

  • Individuellen Code für eigenen Barcode ausführen, Standardausführung für diese Aktion ausschalten
  • Mittels Plausibilitäten Barcodes und Werte checken und ggf. Standardausführung unterbinden
  • Barcode-Aktionen bzw. deren Werte vor der Standardausführung verändern, löschen oder hinzufügen
  • Programmierungen erstellen, welche ausgeführt werden, bevor danach die Standardausführung erfolgt

Mittels der Prozedur 'EasyBdeForm.MeldungSetzen()' können eigene Meldungen im Meldungsbereich des easyBDE-Fensters eingeblendet werden, um den Anwender über Status der Bearbeitung seiner Barcode-Aktion zu informieren.

Februar

16.02.2018 Alle Menüfunktionen

Das Business-Framework des ERP-Systems easyWinArt wurde für alle Menüfunktionen mit Suchliste bezüglich der unteren Toolbar-Buttons 'Ändern', 'Neu', 'Kopieren', 'Löschen', 'Suchen', 'Suchen +', 'Spalten', 'Drucken', 'Liste', 'Abbrechen', 'Speichern' und 'Beenden' wie folgt verbessert:

  • Die Toolbar-Buttons 'Abbrechen' und 'Speichern' sind für schon gespeicherte Datensätze nur dann aktiv, wenn die Menüfunktion im Änderungsmodus ist und Änderungen durchgeführt wurden, d.h. das gelbe Änderungs-Lämpchen ist an.
  • Für neue oder kopierte Datensätze, die noch nicht gespeichert wurden, sind die Toolbar-Buttons 'Abbrechen' und 'Speichern' ebenfalls aktiv und die Toolbar-Buttons 'Neu', 'Kopieren', 'Löschen', 'Suchen', 'Suchen +', 'Drucken' und 'Liste' sind nicht mehr aktiv.
  • Ein neuer oder kopierter Datensätz, der noch nicht gespeichert wurde, kann ohne Speicherung nur über den Toolbar-Button 'Abbrechen' verworfen werden und zwar ohne vorherige Sicherheitsabfrage.
12.02.2018 Vorab- und A'Konto-Rechnungen

Das Basis-Modul des ERP-Systems easyWinArt wurde in der Auftragsbearbeitung und im Rechnungswesen (Faktura) weiter verbessert:

  • Vorab-Rechnungen Wird über den Toolbar-Button 'Vorab-Rechnung erstellen' für einen Kundenauftrag eine Vorab-Rechnung generiert, so wird diese in der Registerkarte 'Finanzbuchhaltung' als 'Vorab-Faktura-Referenz' angezeigt und verknüpft. Diese Verknüpfung kann nun über den neuen Button 'Vorab-Faktura-Referenz aufheben' wieder gelöscht werden. Dadurch wird der fakturierte Auftrag in einen normalen Auftrag und die Vorab-Rechnung in eine normale Rechnung umgewandelt.
  • A'Konto-Rechnungen In der Registerkarte 'A'Konto-Verweise' können über den Button 'Hinzufügen' für einen Auftrag beliebig viele A'Konto-Rechnungen generiert werden. Diese A'Konto-Rechnungen sind mit dem Auftrag verknüpft. Für jede dieser mit dem Auftrag verknüpften A'Konto-Rechnungen wird der verknüpfte Auftrag in der Registerkarte 'A'Konto-Verweise' als A’Konto-Referenz angezeigt. Diese Verknüpfung kann nun über den neuen Button 'A’Konto-Referenz aufheben' wieder gelöscht werden. Wird der Button betätigt, so bleiben die beteiligten Belege erhalten und sind danach nicht mehr miteinander verknüpft. Der jeweilige A'Konto-Beleg wird dadurch zu einem rein adressenbezogen A'Konto-Beleg und der zuvor verknüpfte Auftrag hat den A'Konto-Beleg nicht mehr zugewiesen. Für den Auftrag können neue A'Konto-Rechnungen generiert werden.

Die neuen Funktionalitäten sind notwendig, wenn eine Vorab- oder A'Konto-Rechnung eines Auftrages storniert oder gutgeschrieben wird und für den Auftrag selbst danach eine neue Vorab- oder A'Konto-Rechnung generiert werden soll.

04.02.2018 Revisionssicherheit

Seit Ende November 2017 wurde das Rechnungswesen (Faktura) des ERP-Systems easyWinArt zwangsweise und nicht nur optional revisionssicher gemacht. Einmal gedruckte sowie per FAX oder per E-Mail verschickte Ausgangs-Rechnungen, Eingangs-Rechnungen, Ausgangs-Gutschriften und Eingangs-Gutschriften könnten nicht mehr verändert werden. Viele easyWinArt-Kunden möchten jedoch in Eigenverantwortung auf diese Revisionssicherheit verzichten. Dies ist ab sofort und fast ohne Aufwand möglich, indem nachfolgende Zusatzvereinbarung installiert wird:

Die Revisionssicherheit des ERP-Systems easyWinArt wurde in Eigenverantwortung vom Lizenznehmer ausgeschaltet. Dies ist nach deutschem Recht nicht zulaessig und wird von der IT-Easy GmbH ausdruecklich nicht empfohlen. Fuer alle eventuellen rechtlichen Konsequenzen kann die IT-Easy GmbH nicht verantwortlich gemacht werden!

Januar

29.01.2018 Auftragsbearbeitung

Das Basis-Modul 'Auftragsbearbeitung' im ERP-System easyWinArt wurde in der Menüfunktion 'Vorgangs-Belege' überarbeitet: Bei der Direkteingabe der Adressnummer wird eine automatische Vervollständigung durchgeführt und es werden passende Adressnummern-Vorschläge zu der schon vorgenommenen Teil-Eingabe angezeigt.

28.01.2018 Reparaturobjekte

Das Reparatur-Modul des ERP-Systems easyWinArt wurde in der Menüfunktion zur Verwaltung aller Reparaturobjekte überarbeitet: Die Eingabe-Felder

  • Artikelnummer
  • Mietobjekt-Nummer
  • Adressnummer
  • Leistungs-Artikel
  • Arbeitswert-Artikel

können nach wie vor durch einen Klick auf die blaue Benennung gesucht und zugewiesen werden. Optional ist nun aber auch eine Direkteingabe möglich. Dabei wird eine automatische Vervollständigung der möglichen Artikel bzw. Adressen durchgeführt und es werden passende Vorschläge zu der schon vorgenommenen Teil-Eingabe angezeigt.

27.01.2018 Software-Developer-Kit (SDK)

Das Software-Developer-Kit (SDK-Modul) des ERP-Systems easyWinArt erhält eine neue Autocomplete-Funktionalität für die Steuerelemente 'EwaTextBox' und die 'EwaIntegerBox'. Dazu muss die neue Eigenschaft 'EwaAutocomplete' auf 'True' und der 'AutoCompleteMode' zum Beispiel auf 'SuggestAppend' gesetzt werden. In der ebenfalls neuen Eigenschaft 'EwaAutocompleteSQL' wird ein SQL-Befehl zur Ermittlung der automatischen Vervollständigung der Eingabe und der automatischen Erstellung von passenden Vorschlägen zugewiesen. Die Auto-Vervollständigungs-Vorschläge werden über die Methode 'EwaAutocompleteSourceFüllen' zugewiesen.

19.01.2018 Zwei Mengeneinheiten

In der Artikel-Verwaltung des ERP-Systems easyWinArt können jedem Artikel ein oder zwei Mengeneinheiten zugewiesen werden. Hat ein Artikel zwei Mengeneinheiten so muss über einen Umrechnungsfaktor festgelegt werden, wie in einer Beleg-Position die Menge 2 mit der Mengeneinheit 2 aus der Menge 1 mit der Mengeneinheit 1 berechnet werden soll, wenn die Menge 1 eingegeben oder verändert wird. Über eine sogenannte ME-2-Beziehung wird die Art der Umrechnung festgelegt:

  • Bidirektional-Proportional
  • Links-Proportional
  • Vollständig unabhängig

Beim Teil-, Sammel- und Gesamt-Pushen eines Beleges wurde eine neue Funktionalität implementiert, die für die ME-2-Beziehungen 'Links-Proportional' und 'Vollständig unabhängig' dafür sorgt, dass vom Umrechnungsfaktor abweichende manuell veränderte 'Menge 1'-'Menge 2'-Verhältnisse beim Pushen erhalten bleiben.

15.01.2018 DATEV-Format-Schnittstelle

Die Finanzbuchhaltung des ERP-Systems easyWinArt wurde in der FIBU-Ausgabe und der DATEV-Format-Schnittstelle erweitert:

  • In der FIBU-Ausgabe wird für Verbindlichkeiten und Eingangs-Gutschriften das Feld 'Belegnummer' nicht mehr nur mit dem Inhalt von 'Ihr Beleg' gefüllt, sondern um einen Bindestrich und der Vorgangsnummer der Verbindlichkeit bzw. Eingangs-Gutschrift erweitert. Dabei wird berücksichtigt, dass dieses Feld maximal 50 Stellen beinhalten kann.
  • Bei der DATEV-Format-Ausgabe werden die ersten 12 Stellen der neuen Belegnummer der FIBU-Ausgabe in das Feld 'Belegfeld 1' der erzeugten csv-Datei übertragen, da DATEV maximal 12 Stellen zulässt.

In der DATEV-Format-Ausgabe werden zusätzlich nachfolgende Ergänzungsfelder übertragen:

  • Zusatzinformation - Art 17: Der Text 'easyWinArt-FIBU-Belegnummer'
  • Zusatzinformation- Inhalt 17: Die Belegnummer der FIBU-Ausgabe
  • Zusatzinformation - Art 18: Der Text 'easyWinArt-Beleg'
  • Zusatzinformation- Inhalt 18: Die GUID der Verbindlichkeit bzw. Eingangs-Gutschrift
  • Zusatzinformation - Art 19: Der Text 'easyWinArt-Belegnummer'
  • Zusatzinformation- Inhalt 19: Die Belegnummer der Verbindlichkeit bzw. Eingangs-Gutschrift

Alle anderen Felder der DATEV-Format-Ausgabe bleiben unverändert.

13.01.2018 Artikel-Buchungen

Die Warenwirtschaft des ERP-Systems easyWinArt wurde in der Menüfunktion zum Buchen von Artikeln auf Belege und Beleg-Positionen um das Häkchen 'Keine Lagerbuchungen' erweitert. Wird dieses Häkchen bei neuen Artikel-Buchungen gesetzt, so erfolgt bei lagerfähigen Artikeln keine Lagerbuchung, obwohl der Mandanten-Konfigurationsschalter 'Automatisch Lagerbuchungen bei Artikel-Buchungen' aktiviert wurde. Im Änderungsmodus erfolgt eine Lager-Abbuchung, wenn das Häkchen gesetzt wird und eine Lager-Zubuchung, wenn das Häkchen wieder weggenommen wird. Ein Setzen oder Wegnehmen des Häkchens im Änderungsmodus ist nicht zulässig, wenn gleichzeitig die Buchungsmenge und/oder der Buchungs-Artikel geändert wird. Das neue Häkchen 'Keine Lagerbuchungen' ist insbesondere beim Buchen von Artikeln bei Reparatur-Aufträgen zweckmäßig, wenn für den zu buchenden Artikel keine Lagerbestände vorhanden sind und über die Mandanten-Konfiguration negative Lagerbestände unzulässig sind.

04.01.2018 Online-Zahlungsverkehr

Das Basis-Modul 'Auftragsbearbeitung und Rechnungswesen (Faktura)' des ERP-Systems easyWinArt erhält für den Online-Zahlungsverkehr per SEPA die neue Funktionalität eines abweichenden Zahlungsempfängers. Die Menüfunktion 'Adress-Bankverbindungen' zur Einstellung ein oder mehrere Bankverbindungen eines Lieferanten wurde um die optionale Eingabe eines vom Lieferanten abweichenden Kontoinhabers erweitert. Wird für eine Bankverbindung ein abweichender Kontoinhaber eingestellt, so wird bei der SEPA-Überweisung an die Bank als Zahlungsempfänger statt des Lieferanten der abweichende Kontoinhaber übertragen.

02.01.2018 Frohes neues Jahr

Das gesamte easyWinArt-Team wünscht Ihnen und Ihren Kollegen ein frohes neues Jahr, Gesundheit, Glück und viel Erfolg im Jahr 2018.

Kontaktieren Sie uns

Selbstverständlich können Sie uns während unserer Bürozeiten telefonisch erreichen +49 2161 277 680

Sie können uns auch gerne per Mail an info@it-easy.de schreiben oder Sie nutzen das nachfolgende Kontaktformular.

Rückruf-Service

Für eine möglichst unkomplizierte Kontaktaufnahme füllen Sie bitte das unten stehende Formular aus und klicken auf „Rückruf anfordern“.